Energiesparen in der Weihnachtszeit • Möbel Knappstein

 Clever Energiesparen in der Weihnachtszeit

Mit LED-Weihnachtsbeleuchtung clever Strom sparen


Weihnachtszeit ist Lichterzeit. Wenn das Jahr sich dem Ende zuneigt und die Tage kürzer werden beginnt die gemütliche Zeit des Jahres. Im eigenen Zuhause möchte man sich warm und geborgen fühlen – doch was macht man, wenn Energie in diesen turbulenten Zeiten knapp ist? Die LED-Weihnachtsbeleuchtung von Lumineo bietet eine fantastische Atmosphäre mit einem geringen Energieverbrauch. Darüber hinaus garantieren die LEDs der Beleuchtung eine lange Lebensdauer und sind nahezu unzerbrechlich. Alle Infos zu der Lumineo-Weihnachtsbeleuchtung finden Sie hier.

Energiesparen in der Weihnachtszeit • Möbel Knappstein

LED-Lichterketten punkten beim Aspekt Nachhaltigkeit

Wussten Sie schon, dass LEDs bei gleicher Helligkeit einen 5 bis 10 Mal niedrigeren Stromverbrauch als Glühlampen haben? Wer großflächig Lichterketten und Baumbeleuchtung mit LEDs statt Glühlämpchen verwendet kommt, laut der Energieberatung der Verbraucherzentrale, bei einem ein bis zweimonatigen Einsatz schnell auf 10 bis 20 Euro Ersparnis und über 20 Kilogramm weniger CO2. Das ist gut für die Umwelt, für das Klima und den eigenen Geldbeutel – Denn der Verbrauch von LED-Beleuchtung im Weihnachtsbaum kostet für 30 Tage und 8 Stunden am Tag durchschnittlich weniger als 1 Euro! Günstiger als eine Tasse Kaffee oder vergleichbar mit dem Verbrauch eines 60 Grad Waschgangs. Im Video ist die fantastische Atmosphäre und der geringe Energieverbrauch von LED-Lichterketten nochmal veranschaulicht dargestellt.

Energiesparen in der Weihnachtszeit • Möbel Knappstein

Was sagt das Energielabel bei Lichterketten aus?

Das Energielabel gilt nur für warmweiße Weihnachtsbeleuchtung mit einem Stecker und einer Lichtstärke von mehr als 60 Lumen. Diese Produktkategorie fällt unter die europäische Norm (ERP-Richtlinie 2009/125/EG). Batteriebetriebene Beleuchtung, Solarleuchten und Beleuchtung mit einer Lichtstärke von weniger als 60 Lumen benötigen kein Energielabel. Andere LED-Farben wie klassisches Warmweiß, Kaltweiß, wechselnde Farben sowie Multicolour benötigen ebenfalls kein Energielabel.

Auch wir bei Möbel Knappstein

Wir sparen seit dem 10. Oktober 2022 Heizkosten durch die Dämmung der Dachflächen im Möbelhaus Bad Langensalza ein. Im Möbelhaus Schmallenberg kümmern wir uns um die Abschottung der Lagerbühne und das effiziente Nutzen der Wärme zum Heizen aus dem EDV-Raum. Die Temperatur in Büros und Ausstellung soll auf die erlaubten 18 Grad abgesenkt werden. Außerdem bieten wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Möglichkeit zum Homeoffice an. Statt Kippfenster ist nun Stoßlüften in den Büros angesagt. E-Geräte sollen abends abgestellt werden, statt im Standby-Modus zu laufen.

Energiesparen in der Weihnachtszeit • Möbel Knappstein

Wir haben uns auf aktive Suche begeben, in welchen Bereichen der Stromverbrauch eingeschränkt werden kann. Besonders die Beleuchtungssysteme für Außenwerbung und Parkplatzbeleuchtung sind wahre Energiefresser. Die Zeiten für die Beleuchtung wird daher begrenzt von der Dämmerung bis 20 Uhr. Nicht nur zu Weihnachten setzten wir auf LEDs statt Leuchtstoffröhren. Ältere Beleuchtungen in unseren Möbelhäusern möchten wir schrittweise erneuern. Zur Reduzierung des Energieverbrauchs ändern sich auch unsere Arbeits- und Öffnungszeiten vom 1.November 2022 bis 31.März 2023. Diese finden Sie auf unserer Homepage.

Energiesparen in der Weihnachtszeit • Möbel Knappstein

Unsere fünf Knappstein Tipps zum Clever Energie sparen:

  1. Heizen Sie Ihr Zuhause nur dort, wo es nötig ist. Wenn die Außentemeraturen wieder steigen, ist es nicht erforderlich alle Räume eines Hause zu heizen. Wenn es im Schlafzimmer etwas kühler ist, kommt das dem Schlaf zugute.
  2. Bei Abwesenheit Heizung herunterregeln: Wenn Sie tagsüber nicht zuhause sind, können Sie das Thermosstat etwas herunterregeln. Ganz abstellen sollten Sie die Heizung aber nicht. Denn wenn die Wände zu sehr auskühlen, ist viel Energie erforderlich, damit die Räume wieder wohlig warm werden.
  3. Dusche statt Vollbad: Ein großer Teil der Energie, die wir zu Hause verbrauchen, geht auf das Konto von Warmwasser. Eine Dusche braucht nur einen Bruchteil des heißen Wassers, das für eine volle Wanne benötigt wird. Wer noch weiter optimieren will: beim Einseifen das Wasser abdrehen – und einen wassersparenden Duschkopf benutzen.
  4. Fahrgemeinschaften bilden: Auf dem Land nicht immer so einfach, aber möglich. Wer statt allein in einem Auto bei anderen mitfährt, teilt sich clever Sprit und Energiekosten
  5. Und zu aller Letzt: LED statt Glühbirne, jetzt ist Zeit zum umrüsten. Mit LEDs lässt sich im Haus, beziehungsweise in der Wohnung sofort Energie sparen. Da absehbar mehr Strom in Gaskraftwerken produziert werden wird, hilft auch diese Maßnahme, ein bisschen unabhängiger von russischen Energielieferungen zu werden. Schauen Sie auch gerne in unserem Onlineshop vorbei.

So erreichen Sie uns

Unsere kompetenten Beraterinnen und Berater helfen Ihnen gerne weiter. Suchen Sie hier Ihre bevorzugte Filiale aus:

oder…